Stadtteilschule Wilhelmsburg
Hier leben wir. Hier lernen wir. Hier starten wir.

Projekte

Die SchülerInnen der Stadtteilschule Wilhelmsburg haben die Möglichkeit an einer Vielzahl von MINT-Projekten teilzunehmen. In den Profilklassen werden verschiedene MINT-Fächer besonders gefördert. In einer Profilklasse geht es rund um die Digitalisierung. Hier ist der Höhepunkt sicherlich die Erstellung einer eigenen App. Besondere Lernort lernen die Schülerinnen und Schüler auf dem „Fried“ und bei den Ferienangeboten von WaterXperience kennen.
Die Ganztagsangebote bieten spannende Vertiefungen in den Fächern. So bauen die SchülerInnen in MINT+ eigene selbstfahrende Boote.

Aktuelle Projekte

8d „Wir für Hamburg“
Diese Profilklasse beschäftigt sich in Kooperation mit der BürgerStiftung mit Umwelt- und Klimaschutz-Themen in Wilhelmsburg.
Lernen durch Engagement: 8d festigt Zusammenarbeit mit BürgerStiftung Hamburg und startet erste Aktionen.

8f „Smart Gaming“
Diese Profilklasse beschäftigt sich mit den digitalen Medien. Am Ende soll eine eigene App entwickelt werden. In der 8f werden die Schülerinnen und Schüler mit spielerischen Projekten an die Digitalisierung herangeführt.

9c „MINT“
In diesem Profil bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit von Handwerkern, Technikern, Ingenieuren, Forschern und vielen anderen Berufen, bei denen Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie und Technik eine wichtige Rolle spielt. Hier werden selbstfahrende Boote gebaut und wir nehmen an dem Wettbewerb von lüttIng teil (Nordmetall-Stiftung) teil.

10e „Die Weltverbesserer“
Bildung für nachhaltige Entwicklung wird fächerübergreifend und fächerverbindend in diesem Profil unterrichtet. Grundlage des Unterrichts bieten demnach die 17 Ziele der Agenda 2030.

Bericht: Kommen wir mit dem blauen Auge davon?

Oberstufe
In der gemeinsamen Oberstufe Elbinseln hat die 12. Klasse an einem Workshop zu gefährlichen Chemikalien und die 13. Klasse an einer Gesprächsrunde zur Mikroplastik-Ausstellung im Maritimen Museum teilgenommen.

Klimaschutz bedeutet CO2 Reduzierung

Die Stadtteilschule Wilhelmsburg freut sich, eine der ausgewählten Klimaschulen zu sein, die an dem Projekt: "Klimaneutrale Schule" von Schools4Future teilnehmen darf.

Die Klassen 6c und 8b nehmen an dem Projekt teil. Experten von Schools4Future führen in die Thematik des Klimawandels ein und begleiten die Schüler bei der Erhebung des CO2-Fußabdruckes des Schulbetriebs, der Enwicklung von Maßnahmen, um die CO2-Emissionen zureduzieren und gemeinsam mit Unterstützung der Schulträger, Energiegenossenschaften und ggf. weiteren Akteuren diese Maßnahmen umsetzen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt gibt es hier!

Erlebniswelt Spreehafen

Die Erlebniswelt Spreehafen ist ein besonderer außerschulischer Lernort der Stadtteilschule Wilhelmsburg. Kurz wird dieser nur „Fried“ genannt. Der Fried ist ein altes Bauhüttenschiff, welches zum schwimmenden Klassenzimmer umgebaut wurde und gehört dem Unternehmer Edmund Siemers. Es liegt ca. 2 km nördlich von der Stadtteilschule Wilhelmsburg am Berliner Ufer im Spreehafen. Dort haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Ökosystem Elbe hautnah zu entdecken und zu erleben. Ein besonders einprägsames Ereignis ist, wenn während des Unterrichts der Fried plötzlich auf Grund geht, denn bei Ebbe bzw. Niedrigwasser schwimmt er nicht.

Regelmäßig wird der Fried zurzeit von Teilgruppen der Profile der 8d „Wir für Hamburg“ und der 9c „MINT“ unter Anleitung von unserem Teach First Fellow Jens Becker besucht. Die Gruppe „Wir für Hamburg“ wird u.a. einen „Spreehafen Guide“ entwickeln.

Die Teilgruppe des MINT Profils arbeitet am Thema „Spreehafen sichtbar machen“. Die Schülerinnen und Schüler entwerfen Informationstafeln über das schwimmende Klassenzimmer für den Gehweg, visualisieren auf einer Website die Wetterdaten der Spreehafenwetterstation in der Schule und führen einen Instagram-Account. Gleichzeitig liegt der Fokus im Unterricht darauf, Soft Skills, wie Präsentationskompetenzen, Zusammenarbeit in der Gruppe oder Onlinerecherchekompetenzen zu erlernen.

Montags bis Mittwochs können auch andere Schulklassen der Stadtteilschule diesen außergewöhnlichen Lernort besuchen. Melden Sie sich dazu bei Jens Becker: jens.becker@ich-will-keinen-spamstsw.hamburg.de

Die maritime Klasse 6c war schon da.

Lesen Sie mehr:
Instagram: Spreehafen Wilhelmsburg
Lernen auf dem schwimmenden Klassenzimmer „Fried“
Unser Klassenzimmer schwimmt in der Elbe
Stadtteilschule Wilhelmsburg engagiert sich für Klima und Umwelt und nimmt an mehreren Wettbewerben teil

Eine Infotafel wird erarbeitet.
Beeindruckend ist es wenn der Fried auf Grund läuft.
Der Fried bei Flut.
Schwimmendes Klassenzimmer
Wetterstation
 

WaterXperience

Unter dem Motto „WaterXperience“ verbringen jedes Jahr in den März-, Mai- und Herbstferien  insgesamt mehr als 50 Schülerinnen und Schüler fünf außergewöhnliche maritime Ferien. Die eigene Lebenswelt Hamburg wird mit Exkursionen zum Hafenmuseum, einer Hafenrundfahrt und Paddeln auf dem Aslan-Kanal erforscht. Eine andere Hafenstadt, Bremerhaven, bietet mit seinem Klimahaus, dem Heimatort der Polarstern viele naturwissenschaftliche Lernorte. Als Stranddetektive wird die Insel Helgoland oder Warnemünde erobert und zusammen mit dem AWI naturwissenschaftlich geforscht. Aufgrund der Corona-Pandemie findet das nächste Ferienprogramm „WaterXperience“ im Mai 2021 statt.

Vergangene Reiseberichte finden Sie hier!

Vergangene Projekte