Stadtteilschule Wilhelmsburg
Hier leben wir. Hier lernen wir. Hier starten wir.

Lernen mit neuen Medien

Die Grundschule trägt in allen Fächern zur Entwicklung eines sachgerechten, selbstbestimmten, kreativen und sozial verantwortlichen Handelns mit Medien bei. An unserer Grundschule gibt es ab der zweiten Klasse durchgehend bis Ende der vierten Klasse festen Computerunterricht. Dieser findet einmal in der Woche in Halbgruppen im Computerraum statt. Dort haben die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Arbeitsplatz. Ende der vierten Klasse erhalten die Kinder nach Bestehen einer Prüfung den Computerführerschein.

Fördern und Fordern

Inhalte für die einzelnen Schuljahre

2. Schuljahr

Erste Orientierungsaufgaben auf der Tastatur.

Funktion der Leer- und Enter-Taste.

Einfache Lernprogramme bedienen können wie z.B. Budenberg, Schlaumäuse und Uniwort.

Schreiben mit der Tastatur (Buchstaben der linken Hand, Buchstaben der rechten Hand).

Umgang mit der Maus: Navigation auf dem Desktop, Klick und Doppelklick.

Texte in Word schreiben.

Einfache Formatierungen einsetzen.

3. Schuljahr

Texte schreiben und formatieren, Grafiken und Tabellen einfügen und bearbeiten.

Einfache Recherchen im Internet durchführen.

Lernprogramme anwenden können.

Kenntnis wichtiger Bestandteile eines Computers und ihrer Funktionen.

4. Schuljahr

Selbständiges Arbeiten in einem Textverarbeitungsprogramm und Formatierung von Texten.

Einfache Recherchen im Internet durchführen.

Kenntnis wichtiger Bestandteile eines Computers und ihrer Funktion.

Grafiken, Bilder und Tabellen einfügen.

Lernprogramme anwenden können.

Power Point Einstieg.

Förderung des sozialen Miteinanders

Wie inzwischen festgestellt werden konnte, ist ein in früheren Diskussionen oft erhobener Vorwurf, Computer würden Kinder isolieren anstatt gemeinschaftliches Arbeiten zu fördern, nicht mehr haltbar: Die Kinder arbeiten gemeinsam am Computer, tauschen sich aus und lernen voneinander. Computer im Unterricht bieten somit völlig neue Möglichkeiten des kooperierenden Arbeiten und Lernens bzw. des kommunikativen Austausches im Klassenraum.  

So erfordert z.B. die Recherche von Informationen über Kindersuchmaschinen im Internet, deren Sicherung und Weiterverarbeitung (z.B. bei der Erstellung einer Präsentation zu einem interessanten Sachunterrichtsthema) von den Kindern ein hohes Maß an Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit und fördert diese.

Online-Förderung

Nutzen von kommerziellen Internetangeboten

„Antolin“ - Online-Leseförderung

 Ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10 

 Bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler/-innen online beantworten können 

 Fördert die Schüler/-innen auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen 

 Eignet sich zur sinnvollen Differenzierung 

 Verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag 

 

„Onilo“ - Online-Leseförderung

Boardstories: 

 Sind digitalisierte und animierte Kinderbücher für den Unterricht 

 Bieten zeitgemäße Leseförderung mit qualitativ hochwertigen Kinderbuch-Inhalten und liebevollen Animationen und Interaktionen 

 Begleiten Kinder in Fantasiewelten und Lesehemmungen werden abgebaut 

Förderung der Kernkompetenzen von Schülern:

 Lese- und Sprachkompetenz unterstützen

 Literatur- und Sachthemen auf kindgerechte Art und Weise vermitteln

 Boardstories eignen sich für kooperativen, differenzierten und fächerübergreifenden Unterricht 

 

„Mathe-Pirat“ - Online Matheförderung

 Hier kann man Knobel-, Sach- und Geometrieaufgaben aus der Mathematik lösen

 Hier findet man Aufgaben vom 1. bis zum 7. Schuljahr

 Für richtig beantwortete Aufgaben gibt es Punkte wie bei einem Quiz

 Beim Erreichen bestimmter Punktzahlen kann man sich Urkunden ausdrucken lassen